Menü Schließen

Der TC Imst
seit 1972

Historie – Stadtmeister

Historie

Freitag, 23. Juni 1972:

Im Hotel „Hohe Warte“ findet die Gründungsversammlung des Tennisvereins Imst statt (die Änderung in „Tennisclub“ erfolgt später). Der Vorsitzende des Proponenten-Komitees, Dr. Sven Stapf, begrüßt ca. 40 Interessierte. Dr. Luxner, der Vertreter der Gemeinde, unterbreitet folgenden Wahlvorschlag, der von allen Anwesenden angenommen wird:

Obmann: Dr. Sven Stapf, Dr. Norbert Fink, Ing. Dieter Lhota
Kassier: Ing. Otto Perny, Egmont Maier
Sportwart: Werner Kenzevic, Helga Sperl
Beisitzer: DDr. Wilhelm Kundratitz, Dr. Josef Huber, Dir. Roman Laußermayr, OL Gerold Parth
Kontrollausschuss: Dr. Richard Luxner, Mag. Otto Pommer, Mag. Georg Hietsch
Schriftführer: Sigrid Eisenrigler, Ruth Canal

Für den Spielbetrieb stehen für zwei Saisonen zwei Plätze bereit: der Eisenrigler-Platz und der Stapf-Platz. Immer mehr Mitglieder treten dem Verein bei, noch im Gründungsjahr kann das 100. Mitglied begrüßt werden.

1974:

Eine eigene Anlage wird nötig. Vier Plätze in herrlicher Lage und ein gut geplantes, gemütliches Clubhaus stehen den Mitgliedern nach harter Arbeit zur Verfügung. Das verdankt der Verein hauptsächlich der Initiative der Gemeinde, des Bürgermeisters KR Adolf Walch, der Unterstützung verschiedener Institutionen, aber auch dem unermüdlichen Einsatz des Bauausschusses, allen voran Ing. Dieter Lhota, und zahlreichen Mitgliedern!

Weitere Meilensteine:

1978: Die Plätze 5 und 6 werden errichtet.
1992: Der Platz 7 und die Schlagwand werden fertig gestellt, das Clubhaus umgebaut und gleichzeitig um die sanitären Anlagen erweitert.
2007: Die Solaranlage auf dem Dach des Clubhauses stellt die Warmwasserproduktion von nun an auf umweltbewusste Beine.

In all der Zeit sorgten etliche Pächter des Tenniscafés im Clubhaus für das leibliche Wohl der Vereinsmitglieder. Der längst dienende darunter war Hubert Bubik, der das familiäre Klima des TC Imst prägte.

3. August 2010: Die Homepage www.tcimst.at ist erstmals online.

1. November 2019: Eine komplett neu überarbeitete, moderne Version unserer Homepage feiert ihren Premierenauftritt im WWW.

Ehrentafel aller Einzel-Stadtmeister